Junge Frau mit einem Zahnimplantat

Zahnimplantate in Wiesbaden

Ihnen fehlen ein oder mehrere Zähne und Sie benötigen Zahnimplantate in Wiesbaden? Dann ist die Praxis Dentalcare Wiesbaden von Dr. Aletsee Wiesbaden genau die richtige Adresse für Sie! Die beiden Zahnärzte, Dr. Christiane Aletsee und Dr. Claus Aletsee - Telefon 0611/304935, sind unter anderem Spezialisten auf dem Gebiet der Implantologie. Sie verfügen über mehr als 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Implantologie, was jedem zugutekommt, der ein Implantat in Wiesbaden benötigt.

zum Autor

Was ist ein Implantat?

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die mittels einer kleinen, schmerzlosen Operation im Kieferknochen fest verankert wird. Auf diese Wurzel wird nach einer Einheilungsphase von mehreren Wochen oder Monaten ein künstlicher Zahn, eine sogenannte Krone, aufgesetzt. Sie gleicht in Aussehen und Funktion einem natürlichen Zahn und ist für Laien nicht vom Restgebiss zu unterscheiden. Auf diese Weise kann der Zahnarzt einen, mehrere oder sogar alle Zähne eines Kiefers mit festsitzendem Zahnersatz ersetzen. Das ist ein Riesenfortschritt in der Zahnmedizin! Früher mussten für den Ersatz eines Zahnes zwei weitere durch Beschleifen geopfert werden, um Pfeilerzähne für eine Brücke zu erhalten. Die Implantatversorgung schont also die restlichen Zähne! Um einen ganzen zahnlosen Kiefer mit Zähnen zu versorgen, gab es bis zur Erfindung der Implantate nur die Möglichkeit einer herausnehmbaren Totalprothese, die natürlich immer noch eingesetzt wird aber deutlich weniger Komfort bietet, als ein festsitzender Zahnersatz. Für die Versorgung eines ganzen Kiefers reichen unter Umständen vier Implantate.
In der Praxis Dentalcare Wiesbaden werden angeboten: Titanimplantate und der darauf befestigte Zahnersatz aus Vollkeramik. Nun stellt sich die Frage: Was ist ein Titanimplantat?

Was ist ein Keramikimplantat?

Sogenannte Keramikimplantate in Wiesbaden bestehen überwiegend aus Zirkonoxid, einem anorganischen, nichtmetallischen Stoff. Zirkonoxid weist sehr gute physikalische Eigenschaften auf. Keramikimplantate in Wiesbaden sind sehr bruchfest und stabil und können sehr starken Belastungen standhalten. Sie eignen sich sehr gut für Patienten, die auf metallfreien Zahnersatz angewiesen sind, beispielsweise Allergiker oder Patienten mit Rheuma. Aber auch aus ästhetischen Gründen sind Keramikimplantate in Wiesbaden sehr beliebt. Durch die zahnfarbige Basis wird ein sehr natürliches Endergebnis erzielt. Kein Laie wird erkennen, dass es sich bei Ihrem Implantat Wiesbaden um Zahnersatz anstelle von natürlichen Zähnen handelt!

Was ist ein Titanimplantat?

Titan ist seit vielen Jahren als DAS Metall in der Implantologie und Traumatologie bekannt. Es ist seit Jahrzehnten erprobt und hat sich für Implantate als hervorragend geeignet erwiesen. Titan ist ein Metall, das ebenso wie das metallfreie Zirkonoxid sehr gute physikalische Eigenschaften für Zahnersatz aufweist. Es ist sehr stabil und bruchfest. Titan wird vom Körper in der Regel ohne Probleme akzeptiert, so dass eine Art "Verwachsen" des Knochens mit dem Implantat ermöglicht wird. Der Körper erkennt die Titanoberfläche als eine natürliche Struktur und verbindet sich mit ihr auf zellulärer Ebene. Das Implantat Wiesbaden sitzt fester im Kiefer als ein echter Zahn. Daher ist es wichtig den richtigen Werkstoff für die Suprakonstruktion zu wählen.

Was ist eine Suprakonstruktion?

Sogenannte Suprakonstruktionen sind Strukturen aus Gold, Titan und mittlerweile hochfester Keramik. Sie bilden den im Mund sichtbaren Zahnersatz, der von dem Implantat getragen wird. Dieser besteht in unserer Praxis fast ausschließlich aus Zirkonoxid, einem anorganischen, nichtmetallischen Stoff. Zirkonoxid weist als hochfeste Keramik sehr gute physikalische Eigenschaften auf. Keramikkronen oder Brücken auf Implantaten sind sehr bruchfest und stabil und können sehr starken Belastungen standhalten. Sie eignen sich sehr gut für Patienten, die auf metallfreien Zahnersatz angewiesen sind, beispielsweise Allergiker oder Patienten mit Rheuma. Aber auch aus ästhetischen Gründen sind Keramikversorgungen sehr beliebt. Durch die zahnfarbene Basis wird ein sehr natürliches Endergebnis erzielt. Kein Laie wird erkennen, dass es sich bei Ihrem Implantat um Zahnersatz anstelle von natürlichen Zähnen handelt! Darum besser erfahrene Implantologie-Spezialisten!

Warum besser erfahrene Implantologie-Spezialisten?

praxis
Niles-Team

Die Implantologie ist ein Spezialgebiet der Zahnheilkunde mit hohen Ansprüchen an die Anwender. Dieses Fachwissen für Zahnimplantate in Wiesbaden eigneten sich die Zahnärzte Dr. Alertsee in vielen Weiterbildungen an. Herr Dr. Aletsee hat an der Universitätsklinik Marburg eine vierjährige Facharztausbildung im Fach Oralchirurgie absolviert. Je erfahrener ein Behandler ist, umso besser. Herr und Frau Dr. Aletsee in Wiesbaden blicken inzwischen auf 25 Jahre Erfahrung für Zahnimplantate in Wiesbaden zurück und wissen, welches System mit Zahnimplantaten in Wiesbaden sich am besten für welche Patienten eignet. Jeder Patientenfall ist einmalig und wird dementsprechend individuell behandelt. Dr. Aletsee in Wiesbaden nimmt sich viel Zeit für Ihre Untersuchung und Beratung, um Ihnen die bestmögliche Versorgung auf Zahnimplantaten in Wiesbaden zu ermöglichen.

Was ist besser - Titanimplantat oder Keramikimplantat?

Für Zahnimplantate in Wiesbaden kommt es immer auf den einzelnen Patientenfall und die Diagnose an. Für Allergiker und Rheumatiker könnte sich metallfreier Zahnersatz aus Zirkonoxid besser eignen. Für Patienten, deren Gebiss beispielsweise durch Zähneknirschen hohen Belastungen ausgesetzt ist, könnte Titan die bessere Wahl sein.

Das sollten Sie wissen:

  • Titan ist länger erprobt als Zirkonoxid.
  • Zirkonoxid ist vermutlich etwas weniger stark belastbar als Titan.
  • Die Einheilungszeit von Keramikimplantaten beträgt etwa doppelt so lange wie die von Titanimplantaten.
  • Während der Einheilungsphase dürfen Keramikimplantate nicht belastet werden. Dies kann diese Zeitspanne unter Umständen für den Patienten sehr unangenehm machen.

Bei der Auswahl der Zahnimplantate in Wiesbaden ist eine pauschale Antwort für oder gegen das eine oder andere Material, nicht machbar. Dr. Aletsee wird Sie einfühlsam, individuell und mit viel Zeit über die beste Variante für Zahnimplantate in Wiesbaden aufklären.

Was ist ein Titanimplantat?

Titanimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan. Für die Verwendung von Implantaten wird meistens reines Titan verwendet, da es vom Körper besser akzeptiert wird als ein Gemisch aus mehreren Metallen. Titan wird schon seit vielen Jahren in der Implantologie verwendet und hat sich als sehr gut verträglich erwiesen. Es heilt in den meisten Fällen problemlos ein. Außerdem ist es sehr robust, Brüche des Metalls sind so gut wie ausgeschlossen. Der sichtbare Teil des Implantates, die Krone, wird mit Keramik verblendet, so dass anschließend kein Metall mehr zu sehen ist. Der Zahnersatz sieht aus wie ein natürlicher Zahn.

Was ist ein Keramikimplantat?

Keramikimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Keramik, diese besteht meistens aus Zirkonoxid. Mit einer kleinen schmerzlosen Operation bringt der Zahnarzt das Implantat in den Kieferknochen ein. Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass Keramikimplantate vom Körper sehr gut akzeptiert werden und in den meisten Fällen problemlos einheilen. Der sichtbare Teil des künstlichen Zahnes, die Krone oberhalb des Zahnfleischrandes, besteht ebenfalls aus Zirkonoxid. Diese Krone wird in der Farbe exakt Ihrem Restgebiss angepasst. Der Unterschied zwischen einem künstlichen und einem natürlichen Zahn ist für einen Laien nicht erkennbar. Unter dem ästhetischen Gesichtspunkt gesehen, ermöglichen Keramikimplantate die besten Ergebnisse.

Aletsee_Logo

Der Autor

Dentalcare in Wiesbaden - Ihr schönstes Lächeln

Seit 2002 ermöglichen wir all unseren Patienten Zugriff auf zeitgemäße, medizinisch sinnvolle Therapien, die auf ihre Bedürfnisse und Wünsche individuell zugeschnitten sind. Dabei steht eine besonders schonende und schmerzfreie Behandlung in persönlicher Atmosphäre im Vordergrund. Wir sind der festen Überzeugung, dass ein Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt in einem freiberuflich, selbstverantwortlich tätigen Berufsstand am besten verwirklicht werden kann.

Wir betreuen Sie umfassend in allen Fragen zu Ihrer Zahngesundheit. Gerne beraten wir Sie und zeigen Ihnen verschiedene Therapiemöglichkeiten auch unter Einbeziehung von Prognose und Prävention. Auch Ihre Kinder sind bei uns gut aufgehoben - gesunde Zähne von Anfang an! Unsere Kinderpraxisräume sind ausschließlich auf die Bedürfnisse der kleinen Patienten ausgerichtet.

Mehr über unsere Behandlungsschwerpunkte erhalten Sie auf unserer Homepage oder gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Von der Erstberatung, über die Planung und Kostenermittlung bis hin zur Versorgung und Nachsorge sind wir stets für Sie da.

Nehmen Sie Kontakt mit Dr. Aletsee in Wiesbaden auf und vereinbaren Sie einen ersten unverbindlichen Termin! We also speak english.



Dentalcare Wiesbaden

Dr. Christiane Aletsee und Dr. Claus Aletsee
Friedrichstraße 51
65185 Wiesbaden

Telefon:0611 / 304935
E-Mail:info@dentalcare-wiesbaden.de
Web:www.dentalcare-wiesbaden.de
Instagram:instagram.com/dentalcare_dres.aletsee

Sprechzeiten:

Montag, Mittwoch08.00 – 12.30 und 13.30 – 18.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag08.00 – 18.00 Uhr
Freitag07.30 – 16.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Nähere Infos erhalten Sie auch auf gewusst-wo.de

suchen und finden in Wiesbaden mit gewusst wo

Zahnimplantate in Wiesbaden Implantat Wiesbaden Implantologie Wiesbaden Was ist ein Keramikimplantat? Was ist ein Titanimplantat? Dentalcare in Wiesbaden Dr. Christiane Aletsee Wiesbaden Dr. Claus Aletsee Wiesbaden

gewusst-wo Logo

Fotos auf dieser Seite: Dentalcare in Wiesbaden | ryanking999 / AdobeStock.com (Junge Frau mit einem Zahnimplantat)


Ratgeber Wiesbaden ist ein Service von Verlag Beleke GmbH. Hier finden Sie unser IMPRESSUM und die Hinweise zum DATENSCHUTZ.

Redaktion: Kai Kruel