Das Knie einer älteren Patientin wird untersucht

Kniearthrose in Wiesbaden

Kniearthrose in Wiesbaden – von diesem Leiden sind viele Menschen betroffen. Medizinische Experten empfehlen eine Kombination von schulmedizinischen und naturheilkundlichen Behandlungen. Die Erfolge dieser Methoden sind nachgewiesen. Eine große Rolle bei der Bekämpfung von Kniearthrose in Wiesbaden spielt Hyaluronsäure. Viele Menschen, die ihre Kniearthrose behandeln lassen, wenden sich an Dr. med. Björn Niles Wiesbaden - Telefon 0611/85929. In seiner Praxis werden viele Patientinnen und Patienten betreut, die Ihre Kniearthrose behandeln lassen – mit Erfolg.

zum Autor

Was ist Kniearthrose? Darunter versteht der Mediziner den fortschreitenden Knorpelabbau im Kniegelenk. Dr. med. Björn Niles Wiesbaden weist darauf hin, dass es gegen die Leiden aufgrund von Kniearthrose in Wiesbaden Hilfe gibt. Wer Knieschmerzen behandeln lässt, kann sich über gute Erfolgsaussichten bei der Behandlung freuen. Wenn jeder Schritt schmerzt, ist die Lebensqualität besonders beeinträchtigt. Vor allem ältere Menschen sind von Kniearthrose in Wiesbaden betroffen. Für Knieschmerzen behandeln in Wiesbaden gibt es verschiedene Therapieansätze. Oft wird Kortison verschrieben. Als besonders erfolgreich mit wenigen Nebenwirkungen hat sich die Behandlung mit Hyaluronsäure erwiesen.

So stellte sich als Ergebnis einer Studie von Raveendhara Bannuru vom Tufts Medical Center in Boston heraus, dass die Behandlung mit Hyaluronsäure, die ins Gelenk injiziert wird, deutlich bessere Erfolge aufwies als Tabletten wie Paracetamol, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen und Celecoxib. Die Überlegenheit von Hyaluronsäure gegenüber anderen Mitteln verblüfft. Hyaluronsäure ist übrigens ein Stoff, der vom Körper selbst produziert wird. Er ist ein Bestandteil der Gelenkflüssigkeit. Hyaluronsäure spielt im menschlichen Kniegelenk dieselbe Rolle wie ein Schmiermittel im Automotor und dient gleichzeitig als Stoßdämpfer. Wird Hyaluronsäure direkt ins Kniegelenk injiziert, macht dies das Gelenk beweglicher. Gleichzeitig lindert diese Behandlung die Schmerzen.

Kniearthrose in Wiesbaden kommt vor allem bei älteren Menschen vor. Manchmal sind auch jüngere Menschen betroffen. Aber Kniearthrose ist kein Schicksal. Der Schlüssel zur Schmerzfreiheit liegt darin, sich an einen Arzt zu wenden, der jeden Patienten individuell behandelt und beispielsweise auch danach fragt, welche Bewegungen im Alltag besondere Schmerzen bereiten. Eine individuelle Therapie ist nur dann wirksam, wenn sie auf die persönlichen Lebensverhältnisse des Betroffenen zugeschnitten ist. Um Kniearthrose in Wiesbaden zu behandeln, setzt Dr. med. Björn Niles Wiesbaden auf eine Kombination verschiedener Behandlungsmethoden, die je nach Patient unterschiedlich ausfallen können. Das Erfolgsrezept liegt häufig in der Konzentration auf eine bestimmte Maßnahme, häufig ist es eine Mixtur verschiedener Maßnahmen, die zur Linderung von Schmerzen führt.

praxis
Niles-Team

Naturheilkundliche Arthrosetherapie kann sich dabei im Einzelfall als genauso erfolgreich herausstellen wie das Injizieren von Hyaluronsäure bei einem anderen Patienten. Viele Menschen sprechen auch auf Akupunktur an. Diese jahrtausendealte Therapie aus der chinesischen Medizin, bei der Nadelstiche verwendet werden, verblüfft auch heute noch viele Schulmediziner. Auch die Stoßwellentherapie kann helfen: Druckwellen von außen können in tiefer gelegenen Körperregionen positive Wirkungen erzielen, indem sie verborgene Energien freisetzen. Dabei erfolgt diese Behandlungsmethode ohne Medikamente. Durchblutung und Zellstoffwechsel werden durch Stoßwellentherapie gefördert – und führen dazu, dass der Patient weniger Schmerzen bei Bewegungen verspürt.

Bei der Kniearthrose nutzt sich nach und nach die Knorpelschicht eines Gelenks ab. Das ist im Prinzip eine natürliche Alterserscheinung, die aber bei jedem Menschen anders verläuft. Gelenkverschleiß lässt sich vor allem durch viel Bewegung und eine ausgewogene Ernährung verhindern. Eine gute Ernährung schützt vor Übergewicht, Bewegung fördert die Funktionsfähigkeit der Gelenke. Empfehlenswert sind Bewegungsarten und Sportarten, die das Knie nur sehr wenig belasten – zum Beispiel Fahrradfahren und Schwimmen. Es gibt auch viele Übungen für die Gelenke, die man zu Hause ohne zusätzliche Geräte ausführen kann.

Wer seine Gelenke regelmäßig und schonend trainiert, wird im Alter weniger unter Arthrose leiden als ein Mensch, der sich nur sehr wenig bewegt. Vor allem übergewichtige Menschen leiden oft unter Kniearthrose in Wiesbaden, weil das Gelenk durch das zusätzliche Gewicht belastet wird. Ein Trost für viele Betroffenen ist es, dass die meisten Menschen im Lauf ihres Lebens eine Kniearthrose entwickeln. Entscheidend für die Patienten ist natürlich, dass die Schmerzen behandelt werden. Und hier haben sich individuelle Therapien, die auf verschiedene, schmerzfreie und möglichst schonende Behandlungen setzen, als sehr wirkungsvoll erwiesen.

Die gute Nachricht für alle Betroffenen ist, dass sich Kniearthrose behandeln lässt – und zwar mit guten Erfolgsaussichten. Heute leben viele Patienten, die sich zum Beispiel an Dr. med. Björn Niles Wiesbaden gewendet haben, weitgehend schmerzfrei und können sich an einem Plus an Lebensqualität freuen. Die Beschwerden bei Kniearthrose in Wiesbaden können wirksam bekämpft werden. Die Schmerzen verschwinden oder werden deutlich gelindert, sodass die Knie wieder beweglich werden. Wenden Sie sich an Dr. med. Björn Niles Wiesbaden, wenn Sie Probleme mit Ihren Gelenken haben und Ihre Knieschmerzen behandeln lassen möchten. Einen Termin in der Praxis erhalten Sie in maximal zwei Werktagen.

Knieschmerzen behandeln

Knieschmerzen behandeln in Wiesbaden – ganz wichtig ist hier die Diagnose. Oft stellt sich – gerade bei älteren Menschen – heraus, dass man zur Bekämpfung von Schmerzen im Gelenk die Kniearthrose behandeln muss. Fachkundige Mediziner wie Dr. med. Björn Niles Wiesbaden setzen hierbei auf eine Kombination von Schulmedizin und Naturheilkunde. So werden zum Beispiel auch verschiedene Hyaluronsäuren bei Knieschmerzen behandeln in Wiesbaden eingesetzt. Weitere Methoden der Behandlung von Kniearthrose in Wiesbaden:

  • Stoßwellentherapie
  • Neuraltherapie
  • Akupunktur
  • Magnetfeldtherapie
  • Eigenbluttherapie

Was ist Kniearthrose?

Kniearthrose bzw. Kniegelenksarthrose bezeichnet den fortschreitenden Knorpelabbau im Knie. Mediziner sprechen hier von Gonarthrose. Dabei wechseln sich typischerweise akute Phasen mit Schmerzen und symptomfreie Phasen ab. Im Lauf der Zeit empfinden die Betroffenen jedoch die Kniearthrose zunehmend als Belastung, wenn Schmerzen, das Gefühl von Steifigkeit und die Einschränkung der Bewegungsmöglichkeiten zunehmen. Die beschwerdefreien Intervalle werden sukzessive immer kürzer. Deshalb ist es besonders wichtig, Kniearthrose in Wiesbaden möglichst frühzeitig zu behandeln. Die ersten Anzeichen von Kniearthrose lassen sich bereits in mittleren Lebensjahren nachweisen. So sind bereits bei der Hälfte aller über 45-Jährigen diesbezügliche Merkmale auf Röntgenbildern nachweisbar. Interessant ist, dass etwa viermal so viele Frauen wie Männer betroffen sind. Mit zunehmendem Alter nimmt das Risiko zu, an Kniearthrose zu erkranken. Doch auch bei fortgeschrittener Kniegelenksarthrose gibt es wirksame Mittel, um Schmerzen zu lindern.

Logo

Der Autor

Praxis Dr. Niles in Wiesbaden - Privatpraxis für Allgemeinmedizin und Orthopädie

Dr. med. Wolfgang Niles
Facharzt für Orthopädie

Dr. med. Björn Niles
Facharzt für Allgemein- und Notfallmedizin
Teilspezialisierungen: Rücken- und Gelenkserkrankungen, konservative Arthrosetherapie

Unser Praxisschwerpunkt ist die Therapie und Prävention von akuten und chronischen Schmerzen des gesamten Bewegungsapparates - naturheilkundlich als auch schulmedizinisch.

Unsere Beratungen sind individuell und erstrecken sich von der nicht-operativen und präventiven Orthopädie, über die Beurteilung von Operationsindikationen (Zweitmeinung), sportmedizinischen Fragestellungen bis zur Allgemein- und Präventionsmedizin.

Darüber hinaus bieten wir im Sinne einer privatärztlichen Hausarztpraxis ein essentielles Spektrum an Diagnostik an wie umfassende Blutuntersuchungen‚ Ultraschalldiagnostik, EKG, Lungenfunktion, Impfmanagement etc.

In unserer Praxis arbeiten wir sowohl mit naturheilkundlichen und alternativmedizinischen Verfahren. Natürlich kommt auch die Schulmedizin nach den aktuellsten, wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen zum Einsatz. Wir folgen unserer Devise “So viel wie nötig mit so wenig wie möglich”.



Dr. Niles – Praxis für Allgemeinmedizin und Orthopädie
Dr. med. Wolfgang Niles & Dr. med. Björn Niles

Biebricher Allee 95
65187 Wiesbaden

Telefon:0611 / 85929
Telefax:0611 / 9812707
E-Mail:info@dr-niles.de
Web:www.dr-niles.de

Öffnungszeiten:

Montag08.00 – 12.00 und 15.00 – 17.00 Uhr
Dienstag08.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch15.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag08.00 – 12.00 Uhr
Freitag08.00 – 12.00 Uhr

Nähere Infos erhalten Sie auch auf gewusst-wo.de

suchen und finden in Wiesbaden mit gewusst wo

Kniearthrose in Wiesbaden Dr. med. Björn Niles Wiesbaden Kniearthrose behandeln Ich suche einen guten Orthopäden in Wiesbaden Knieschmerzen behandeln Knieschmerzen behandeln in Wiesbaden Ärzte für Orthopädie in Wiesbaden Was ist Kniearthrose? Kniearthrose behandeln in Wiesbaden

gewusst-wo Logo

Fotos auf dieser Seite: Praxis Dr. Niles in Wiesbaden | RFBSIP / AdobeStock.com (Das Knie einer älteren Patientin wird untersucht)


Ratgeber Wiesbaden ist ein Service von Verlag Beleke GmbH. Hier finden Sie unser IMPRESSUM und die Hinweise zum DATENSCHUTZ.

Redaktion: Kai Kruel